Sittenverfall

Entsetzt und schockiert reagieren wir auf die gemeldeten Ereignisse von der Rückfahrt des Sonderzugs aus München.

 

Dieser wurde zwar nicht vom FPMG Supportersclub durchgeführt, aber der Sittenverfall in unserer Gesellschaft scheint auch vor unserer Fanszene nicht halt zu machen! Somit sehen wir uns in der Pflicht, uns zu Wort zu melden.

 

Die Fanszene war bisher ein geschützter Bereich, ein einzigartiger Freiraum, der von gegenseitigem Respekt untereinander lebte. Es ist daher ein absoluter Tabubruch, dass es innerhalb der Fanzene zu einem sexuellen Übergriff gekommen sein soll. Wir verurteilen diese Tat auf das schärfste und hoffen auf eine schnelle Aufklärung und Täterermittlung. Unser Mitgefühl gilt dem Opfer.

 

Dieser Vorfall muss ein trauriger Einzelfall bleiben!

 

Daher unser Appell an alle Fans unserer Borussia: lasst es nicht zu, dass unser geschützter Raum zerstört wird! Zeigt den "Fans", die die Grenzen überschreiten eindeutig, dass sie nicht zu uns gehören.