Es wird alles vermischt

„Wir haben noch vier Spiele, in der es auch für den (jeweiligen) Gegner noch um sehr viel geht. Abschenken sollten wir möglichst nichts,“ betonte Hecking auf der heutigen Pressekonferenz, auch nicht gegen Wolfsburg, das Hecking vor seinem Engagement bei der Borussia 3,5 Jahre trainiert hatte.

 

So wünscht er den Autobauern auch, „dass sie den Klassenerhalt schaffen, aber natürlich ohne Punkte aus Gladbach.“ Das Tore schießen wird der Borussia wohl besonders schwer gemacht werden, denn Wolfsburg hat in den letzten drei Spielen keinen Gegentreffer bekommen, hat mit 16 Gegentreffern auswärts  insgesamt wenig zugelassen.


Unser Trainer hat sich geärgert über die letzten beiden Spiele, aber auch darüber, dass die ganze Saison als indiskutabel dahingestellt wird. „Da wird natürlich alles sofort vermischt. Das lasse ich so nicht stehen. Dass wir über die Art und Weise reden müssen, darüber gibt es keine 2 Meinungen. Aber dann die ganze Saison unter diesen Deckmantel zu stecken, halte ich auch für Humbug.“


Vieles vermischt hat sich auch abseits des Platzes, vor allem in der öffentlichen Berichterstattung. Eine Negativschlagzeile jagte die andere, doch gilt es jeweils sorgsam zu differenzieren. Wir verweisen hier besonders auf unsere beiden Statements von Anfang und Mitte der Woche zu den aktuellen Geschehnissen.


Das FanHaus öffnet morgen um 16 Uhr seine Pforten. Es ist mit starkem Individualverkehr zu rechnen. Wer mit der Bahn zurückreist: Auf Anregung Borussias wurde die Abfahrtszeit der Sonder-S-Bahn ab MG Hbf auf 23:48 Uhr verlegt. Ein zusätzlicher Zug des Unternehmens Abellio fährt um 23:29 Uhr ab Geis 8 Richtung Duisburg ab. Bitte beachtet die mangelnden Zuganzeigen im Hauptbahnhof. Dieser wird gerade umgebaut.