Spielbericht BMG/U23 – RWE

Nationalfeiertag 3. Oktober. Was feiert man da? Die Wiedervereinigung? Auch! Auswärtssieg in Istanbul? Geschenkt. Man feiert Frühschoppen im Grenzlandstadion in Rheydt. Spitzenspiel der Regionalliga West, 12. Spieltag. Es geht gegen den Alt-Pokalsieger von 1953 bzw. den Alt-Meister von 1955. Tradition pur. 1866 Zuschauer finden sich bei bestem Feiertagswetter ein. Circa 500 Mitgereiste aus dem Kohlenpott machten sich mit viel Gesang und 5 Schwenkfahnen gut bemerkbar. Respekt.

 

 Haralds Imbiss/Getränkebude platzte aus allen Nähten. Während des ganzen Spiels gab es eine Kundenschlange von 30-50 Fans. In deren Block bemerkenswert zwei Banner: „Meister müssen aufsteigen!“ und „Ich danke Sie!“ Da schmunzelt der Fachmann. Gruß an Ente Lippens. Wer es nicht kennt, bitte die Geschichte nachlesen. Ein Klassiker der 70er. Jedenfalls gab es ein munteres Spielchen mit frühem Rückstand und kurz vor der Pause doch noch den Ausgleich per Elfmeter. Auf der Tribüne viele bekannte Gesichter, aber auch seltsam anmutende Gestalten mit englischem Kleidungsgeschmack. Tigerlily Jacke, Leoparden-Leggings, Schminke en bloc und High-Heels. Auf meine Frage: „Kommen Sie aus'm Pütt?“ - kam ein klares „JA! Wieso?“. Egal, sicher nur Ausnahmen.

 

Selbst ein Fahnenklau wurde vom Essener-Block initiiert. Ordner, Polizei, Hundestaffel. So braucht es der Traditionsverein. Nach der Pause geschickter Wechsel von Arie van Lent. Es kam Joker Justin Steinkötter und mit seinem Doppelpack innerhalb von nur 3 Minuten drehte sich die Partie zu unseren Gunsten. Der Anschlusstreffer kurz vor Schluss resultierte aus einem Elfmetertor im Nachschuss. Beide Elfmeter waren umstritten, aber Gott sei Dank gibt es hier ja noch keinen Videoassistenten.

 

Ein Novum hatte dieses Spiel in meiner persönlichen Fußballgeschichte: Ich sah noch nie ein 13 Uhr-Spiel bei Flutlicht. Und dies war nicht dem leckeren Altbier zum späten Frühschoppen geschuldet. Tradition verpflichtet. Bravo den U23-Jungs! Gutes Spiel! Besser als dann abends bei den Profis....leider. Wir kommen wieder, wir kommen immer, wir sind Borussia!