Lieber Grün als Flieder

Pressekonferenzen vor Europapokalspielen laufen bei Borussia etwas anders ab als vor Bundesligaspielen. Vor der PK der Gäste hält Borussia die ihrige ab, und dort ist an der Seite von Trainer Marco Rose statt Max Eberl meist ein Spieler zugegen. Heute war dies Denis Zakaria.


Eine weitere Besonderheit ist die Zweisprachigkeit. Neben Pressesprecher Markus Aretz sitzt dann ein Dolmetscher mit auf dem Podium, der die Fragen und Antworten noch einmal in die Sprache der Gastmannschaft übersetzt. Pullunder gehören zu einer aussterbenden Spezies, so denkt man. Nach Genschers gelber und Stieglers roter Variante ist den meisten Kabarettfreunden wohl Schuberts Argyle-Muster bekannt. Heute kam ein dunkler Flieder dazu. Verbunden mit der italienischen Sprache brachte der besagte Übersetzer also im wahrsten Sinne Farbe in den Saal, nicht unsympathisch will man meinen.


Das Verhalten der Polizeikräfte beim Hinspiel im Stadio Olimpico di Roma war hingegen alles andere als sympathisch. Wollen wir dagegenhalten und zeigen, wie je nach Lage eine angemessene Handlungsweise im Rahmen von Gastfreundschaft eben auch aussehen kann! Die römischen Tifosi waren für die Geschehnisse beim ersten Aufeinandertreffen jedenfalls nicht verantwortlich. Rund 2.000 Tifosi werden morgen erwartet, davon ca. 1.400 aus Italien selbst, ergänzt durch in Deutschland lebende Fans der Associazione Sportiva Roma. Es wird auch ein nahgelegener Fanclub im BORUSSIA-PARK Flagge zeigen, der Roma Club Düsseldorf. Der Zufall will es, dass auch diesmal im Luftverkehr gestreikt wird.  Und so wird den mit dem Flieger anreisenden Römern ein ähnliches Schicksal zuteil wie im Hinspiel einigen Schlachtenbummlern der Borussia. Hoffen wir, dass es auch alle Borussen, die in Italien wohnen oder dort gerade Urlaub machten, rechtzeitig zum Anpfiff um 21 Uhr schaffen.


Denn dann heißt es, die verbliebene Chance in der Europa League zu nutzen. Die Lage bei den Rekonvaleszenten entspannt sich gerade etwas. Dennoch darf nicht vergessenen werden, in welch hoher Taktung unsere Jungs gerade ihre Pflichtspiele bestreiten. Unübersehbar war der aufopferungsvolle und letztlich erfolgreiche Kampf gegen Ende der 90 Minuten in Leverkusen. Mit dieser Einstellung könnte auch in Europa noch was gehen. Dabei wollen wir die Elf von Marco Rose erneut lautstark unterstützen!


Bitte beachtet, dass die Treppen auch in der Nordkurve freigehalten werden müssen! Borussia erhielt in der Vergangenheit für die Missachtung einige Strafen, die sich im Wiederholungsfalle immer weiter potenzieren. Die UEFA wird dies erneut penibel kontrollieren und entsprechend ahnden. Wie bereits angekündigt können für die  Aktion „ALLE IN GRÜN“ beim EL-Spiel in Graz  Mottoregenjacken hinter der Nordkurve erworben werden, für 10 Euro und nur gegen Vorlage der Wolfsberg Eintrittskarte. Positiv sei anzumerken, dass nach Änderungen der UEFA-Regularien im gesamten Stadion Vollbier ausgeschenkt wird. Das gibt es natürlich auch im FanHaus, das um 17 Uhr für Euch öffnet, und in dem DJ Jochen für die musikalische Untermalung sorgt. Reist lieber etwas früher an, wenn Ihr es Euch einrichten könnt! Es ist mit einem starken Individualverkehr zu rechnen. Euch allen eine gute Anreise und unserer Borussia den ersten Dreier im diesjährigen Europacup!