Adventskalender 2020 – Eigentörchen 24

 

 

 

Eigentörchen zum Advent

 


Bild von Walli in der Nordkurve



Zu meinen persönlichen Bildern des Jahres gehört das Bild von Walli als Pappkameradin in der Nordkurve des Borussia-Parks.

Heute vor 86 Jahren wurde Waltraud „Walli“ Hamraths geboren und war somit das ganz persönliche Christkind des FPMG. Leider hat uns Walli am 03. März 2018 verlassen. Seither schaut sich unsere Borussia aus dem Himmel an.

Tja, liebe Walli, was für ein besonderes Fußballjahr 2020 hast Du Dir gemeinsam mit uns von da oben angeschaut?

Begonnen hat es mit der mittlerweile historischen Niederlage gegen den FC Schalke 04. In Leipzig waren wir nahe dran an unserem ersten Sieg beim Marketingkonzern, doch die neue „Beschwerderegel“ wurde ausgerechnet an uns ausprobiert.  Sturmtief „Sabine“ wehte das Derby weit nach Karneval. Fortuna bekam die Revanche für die peinliche Niederlage in der Vorsaison. Die mediale Aufmerksamkeit zum Thema „Hopp“ begann ausgerechnet bei unserem Heimspiel, und in Augsburg konnten wir endlich mal gewinnen.

Das Heimspiel gegen Dortmund wurde nach großem Kampf und vielen Chancen leider verloren, doch tat dies, wie üblich, der Stimmung nach dem Spiel im FanHaus keinen Abbruch. Doch irgendetwas war anders an diesem Abend des 07.03.2020. Das Thema „Virus“ mischte sich in die Gespräche. Der Hotspot aus Heinsberg war schließlich nur einige Km entfernt. Und es kam tatsächlich so, wie es zu befürchten war: die Party nach dem Spiel gegen den BVB war die vorerst letzte FanHaus-Party, wie wir sie seit 2006 nach den Heimspielen unserer Borussia kennen. Und nebenbei war das Spiel gegen den BVB auch das vorerst letzte Spiel vor vollbesetzten Rängen im BORUSSIA-PARK.

Vier Tage später schrieb die Borussia dann wieder unfreiwillig Geschichte: Das erste Geisterspiel in der Bundesliga war das verschobene Derby am 11.03., und weitere 2 Tage später, am Freitag den 13.03., wurde unserem Land und der Liga erst mal der Stecker gezogen: Der erste Lockdown wird verkündet.  

Bis zum 16.05. stand die Liga still. Ein ausgefeiltes Hygiene-Konzept und fallende Infektionszahlen sorgten dafür, dass der Ball wieder rollen durfte. 16 Punkte holten wir aus den letzten neun Saisonspielen, und bei den vier verbliebenen Heimspielen schauten stumm als Mahnwache die Pappkammeraden den Profis beim Kicken zu. So bekamst Du, liebe Walli unverhofft Dein Comeback in der Nordkurve. Als Tabellenvierter qualifizierten wir uns für die Champions League, bekamen die Traumlose Mailand und Madrid und erlebten gleichzeitig fantechnische Albträume, denn auch diese Spiele fanden ohne Zuschauer statt.

Die Saison 2020/21 startete übrigens erst am 11.09.2020 mit den ersten Spielen im DFB-Pokal. Entsprechend dicht gedrängt folgten in 16 Wochen zwei DFB-Pokalspiele, 13 Bundesligapartien und sechs Champions League Spiele. Zwischendurch gab es auch noch sechs Länderspiele. Der Fußball muss seine Produktion nachholen… Entsprechend platt waren unsere Spieler in den letzten Spielen.

Gut das die Spieler aktuell nicht mehr zu Dir, liebe Walli, in den Fanladen zum Nachspiel müssen. Dem Weltmeistersohn wäre glatt die Spucke weggeblieben, nach dem Anschiss, den Du ihm zurecht gegeben hättest. Und dem Trainer hättest Du auch Bescheid gesagt, dass es gefälligst nur eine Borussia gibt, die eine Rose verdient hat.

So, liebe Borussen, das waren 24 bunte Geschichten aus dem wahren Fanleben. Gerne dürft ihr mir unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ein Feedback geben, wie es euch gefallen hat.

Ich wünsche Euch und Euren Familien ein besinnliches Weihnachtsfest mit Euren schönen Geschichten aus der Vergangenheit. Blendet das Virus mal für ein paar Tage aus und genießt die kurze fußballfreie Zeit! Denn nach einem hoffentlich guten Rutsch ins Jahr 2021 beginnt für uns auf der Alm der Aufgalopp ins neue Fußballjahr… und Walli schaut mit Sicherheit weiter zu.

Thomas Ludwig

1. Vorsitzender des FPMG Supporters Club