Verpatzter Start in die Rückrunde

BVB

Groß war allenthalben die Freude, dass die fünf wöchige Winterpause am letzten Wochenende ihr Ende fand. Wiedersehensfreude, bei allen, die sich zwischen dem Jahreswechsel nicht gesehen hatten, ein ausverkaufter BORUSSIA-PARK und ein attraktiver, wenn auch nicht sonderlich beliebter, Gegner boten den Rahmen für einen vielversprechenden Fußballsamstag.

 

 Doch leider kam es dann doch ganz anders. Irgendwie schienen allesamt die, welche die Raute im Herzen tragen, noch leicht im Winterschlaf verblieben zu sein. Ein cleveres Team von Trainer Thomas Tuchel des BV 09 aus Dortmund nutzte schonungslos unsere Schwächen, die sich insbesondere in der Defensive und der Rückwärtsbewegung auftaten aus, und entführte leider nicht unverdient die drei Punkte ins Westfalenland. Unsere Balljungen im BORUSSIA-PARK bräuchten wohl auch einmal dringend ein Trainingslager, denn allzu oft lagen mehrere Bälle auf dem Spielfeld, und auch die Nordkurve hatte an diesem Abend nicht gerade eine Sternstunde erlebt.

 

Leute, das können wir deutlich besser! Das haben wir mehrfach bewiesen. Da muss sich jeder Einzelne mal an die Nase fassen und selbstkritisch sagen, dass dieser Auftritt unserer nicht würdig war. Auch dauerte es im FanHaus hinterher lange, bis die Stimmung sich etwas aufhellte und der Gerstensaft Miene und Tanzbein bei allen Anwesenden lockerte.

 

Nun denn, betrachten wir das Ganze auf unserem Weg zurück nach Europa mal als Ausrutscher. Freitag geht es schon weiter. Aber dann wieder mit Vollgas. Auf dem Platz und auch im Gästeblock in Mainz.