Ein ganz normaler Samstag?

Bei strahlendem Sonnenschein macht Fußball ja einfach doppelt Spaß. Letzte Woche in Wolfsburg haben wir uns noch den Hintern abgefroren und jetzt können wir endlich die Sonnenbrillen und die dünneren Jacken hervorholen. Viele Fans nutzten das schöne Wetter aus und machten sich - teilweise mit dem Rad - schon früh auf in Richtung FanHaus. Dementsprechend voll war es hier. Kein Wunder bei solchen Gegebenheiten und einer Terminierung samstags um 15.30 Uhr.

 
Voll war es später auch im Stadion, die Hütte war nämlich wie erwartet ausverkauft. Was man dann auf dem Spielfeld sah, war ebenfalls keine große Überraschung: Eine ganz schwache Leistung eines Abstiegskandidaten, trotz Trainerwechsels.  Das nutzten unsere Jungs eiskalt aus und sorgten, z.B. beim 3:0, noch für den ein oder anderen Schmunzler. „Gerupfte Adler“ sag ich da nur. Jetzt heißt es gegen Schalke nachlegen. Entsprechend laut wurde nach dem Spiel gefordert „Auswärtssieg, Auswärtssieg!“

Die Stimmung im Stadion während des Spiels war ordentlich. Was jedoch bei diesem Spiel positiv hervorgehoben werden sollte, war die Abstimmung zwischen den Vorsängern und den oberen Teilen des 16er-Blockes, was dazu führte, dass Gesänge gegenseitig aufgenommen und weiter transportiert wurden.

Ein ganz normaler Samstag war es im Nachhhinein dann doch nicht. Durch die Ergebnisse der Konkurrenz kletterte die Borussia wieder auf den vierten Tabellenplatz - sicher nicht die schlechtesten Voraussetzungen für die kommenden "Wochen der Wahrheit". Am Freitag spielt der VfL bei Mitkonkurrent Schalke 04, nach der anschließenden Länderspielpause gastiert der Überraschungsdritte aus Berlin im Borussia-Park. In die mutmaßlich wichtigste Saisonphase kann die Borussia mit breiter Brust gehen. Wir sehen uns auf Schalke...