Das mit dem Bock haben wir ja letzte Woche schon probiert

Ist nicht gelungen, aber wir waren immerhin auf dem besten Weg dahin. Es hat erneut nicht gereicht. Der Mannschaft konnte man allerdings keinen Vorwurf machen. Das sieht nicht nur Trainer Hecking so. Die Einstellung stimmte auf dem Platz, und auch die Tribüne war deutlich besser drauf als die Spiele zuvor.

 

Weiter so, sollte man denken. Noch ne Schüppe draufgelegt, und es sollten doch endlich mal wieder Punkte eingefahren werden. Für den Rahmen ist jedenfalls gesorgt: trotz der kleinen Talfahrt werden 5.000 Borussen in Niedersachsen erwartet. Die Spielweise gegen den BVB macht Mut, auch wenn man weiterhin rätseln muss, weshalb vorne der Schuh drückt.


Dazu Hecking: „Letztendlich tappen wir alle ein bisschen im Dunkeln, warum es im Moment nicht so läuft. Wir sind zwar kritisch, aber es ist schwer, den einen Punkt zu finden, der alles wieder gut macht.“ Und weiter: „Wenn ich eine Mannschaft sehen würde, die sich aufgegeben hätte, dann hätten wir ein Problem. Aber ich spüre keine Verunsicherung. Die Spieler sind nach wie vor fokussiert und leistungswillig. Sie wollen den Bock so schnell wie möglich umstoßen.“ Also wird der Bock denn doch mal bedient, wir helfen beim umstoßen.


Das InfoMobil des FPMG findet ihr wie gewohnt vor dem Eingansbereich zu den Gästeblöcken. Auch haben die Fanbeauftragten der Borussia wieder allerlei nützliche Infos zur Anreise und den Begebenheit vor Ort in Hannover. Wir wünschen euch eine gute Anreise!


 

 

Apropos Anreise: die Polizei Hannover hat uns folgende Infos zugesandt. Wir geben diese 1:1 weiter:

Verehrte Fans !

Fankultur zu unterstützen und zu fördern ist uns in Hannover ein besonderes Anliegen. Mit unserem polizeilichen Einsatzkonzept wollen wir unseren Beitrag zu einem fanfreundlichen und sicheren Spieltag leisten. Spannung gehört ins Spiel und auf den Platz, nicht aber in das Verhältnis Fans und Polizei. Machen auch Sie mit !?!


Konfliktmanagement Mit dem Einsatz von unserem Dialogteam und unserer FanInfo setzen wir auf Kommunikation und Kooperation mit Gastfans. Das Dialogteam steht in besonderer Weise für Gesprächsbereitschaft und ein positives Miteinander von Fans und Polizei. Wir bitten alle Fans, das Gesprächsangebot zu nutzen und damit zur Sicherheit am Spieltag beizutragen. Sie können jederzeit eine Rückmeldung zu unserem Polizeieinsatz und dem Konfliktmanagement geben. Fans können so mitwirken, die Entwicklung fanfreundlicher Einsatzkonzepte zu unterstützen.


Erlaubnisse Gastfans
Polizei und Verein sind in besonderer Weise bemüht, Ihnen möglichst breiten Raum für die Unterstützung ihrer Mannschaft einzuräumen. Gern unterstützen wir Fans und Fangruppen auch für besondere Aktionen und Choreos, wenn diese beim Fanbeauftragten von Hannover 96 vorab angefragt werden.


Wir bitten um Beachtung der von Hannover 96 übermittelten Erlaubnisse.
Gemeinsam mit Hannover 96 positionieren wir uns gegen Alkoholmissbrauch. Nicht selten werden die Spielfreude und die Auswärtsfahrt durch exzessives Trinken nachhaltig getrübt. Auch mit Blick auf die gewaltfördernde Wirkung von Alkohol appellieren wir an die Fans zu zurückhaltendem Konsum. Hannover 96 und die Polizei streben kein generelles Alkoholverbot an. Der Ordnungsdienst ist jedoch angewiesen, bei den Einlasskontrollen stichprobenartig und bei alkoholbedingt negativen Auffälligkeiten im Verhalten, z.B. Randalieren, Atemalkoholtests durchzuführen und ggf. den Zutritt zum Stadion zu verwehren. Ab 1,6 Promille Atemalkoholkonzentration wird der Eintritt verwehrt und die Eintrittskarte verfällt.


Gefahren durch Pyrotechnik im Stadion
Die Gefahren durch Pyrotechnik, bestehende Verbote und die Folgen sind aktiven Fußballfans hinlänglich bekannt. Die Erfahrungen in der HDI-Arena zeigen, dass sich Rauch von Pyrotechnik direkt über dem Brandherd sehr schnell unter der Überdachung anstaut und von dort in dichten Wolken auf die Zuschauer- bereiche wieder absinkt. Durch Atemnot und Abstürze infolge von Sichtbehinderungen auf den steilen Treppenanlagen können Fans in dieser Situation schnell und in großer Zahl Verletzungen erleiden. Grund genug, an dieser Stelle noch einmal an die Verantwortung von Fans gegenüber Fans und den Verzicht auf jegliche Form von Pyrotechnik und Rauchpulver zu appellieren.


Anreise
Bei Nutzung der Regionalzüge (RE/ME) oder der Fernverkehrszüge (ICE/IC) empfehlen wir, am Hauptbahnhof Hannover auszusteigen und sich zu der in Richtung Raschplatz befindlichen Minus-1-Ebene (Untergeschoss) mit den U-Bahnstationen der Üstra und zu den dortigen Stadtbahnen der Linien 3 und 7 (Rtg. Wettbergen) zu begeben. Mit den Stadtbahnen gelangen sie direkt bis zur Haltestelle Stadionbrücke und von dort ist es nur ein kurzer Weg bis zum Stadion Süd-Eingang.
Sofern Sie im Nahverkehr mit den S-Bahn-Linien anreisen, können Sie direkt den stadionnahen Bahnhof Hannover-Linden/Fischerhof nutzen.
Für die Fans, die mit Reisebussen kommen, sind Parkplatzmöglichkeiten im Ferdinand-Wilhelm-Fricke- Weg vorgesehen.


Hinweise zur Fantrennung
Erfahrungsgemäß können Konflikte unter Fangruppen durch Fantrennung wirksam vermieden werden. Über die Gestaltung ihrer Reisewege    können    Fans    an    einer sachgerechten    Fantrennung    sehr    gut mitwirken und damit einen wichtigen Beitrag zur Verhinderung von Gewalt leisten. Daher bitten    wir    alle    Gastfans,    unsere Anreiseempfehlungen zu beachten und möglichst direkt unseren Gastfan-Bereich im südlichen Teil der HDI-Arena anzufahren. Hier besteht die Möglichkeit, sich im Gastfan- Bereich und grundsätzlich auch auf dem Stadion-Südvorplatz    mit    Speisen    und Getränken zu versorgen.


Haben Sie bitte dafür Verständnis, dass – außerhalb der für Sie in braun gekennzeichneten Bereiche (vgl. Kartenausschnitt) Fanmärsche und Zusammenkünfte  größerer Gruppen gefahrenträchtig sein können. Einzelne Fans können selbstverständlich auch in Fankleidung ihren Weg in Richtung HDI- Arena selbst gestalten. Auftreten in hooligan- bzw. ultratypischen Verhaltensweisen sind vor dem Hintergrund einer wirksamen Fantrennung jedoch generell gefahrenträchtig.

Ich wünsche Ihnen eine gute An- und Abreise und einen angenehmen Aufenthalt in Hannover !
Ein spannendes und faires Spiel und die Sicherheit am Spieltag sind zentrale Faktoren, an denen auch Fans mitwirken können. Neben der Unterstützung ihrer Mannschaft können Sie durch die Annahme unseres Kommunikationsangebotes einen wesentlichen eigenen Anteil leisten.
Machen Sie mit!


Markus Kiel
Einsatzleiter der Polizei Hannover am Spieltag