Gänsehaut-Moment

Wer gestern zum Auswärtsspiel in die ach so ungeliebte BayArena gefahren war, der wusste, was einem blühte. Das Spiel Nummer 1 nach dem Tod unserer geliebten Waltraud „Walli“ Hamraths. Entsprechend seltsam war die Hinfahrt in den Partybussen mit Trauerflor. Oft hörte man den lieb gemeinten Trinkspruch „Auf Walli“.

 


So recht vorstellen kann man sich nicht, dass die erste Reihe hinter dem Busfahrer nicht mehr von ihr besetzt sein wird. Wenn dieser Hinweg schon anders war als die hunderte Male zuvor, dann war es erst recht seltsam anders, was unser Auswärtsblock spontan hinlegte. Unfassbar eigentlich, was unsere Ultras innerhalb einer Woche auf die Beine gestellt haben. Ein großer Dank an euch, Jungs! Vor dem Anpfiff gab es zur Walli-Schweigeminute im Stadion eine traurig-tolle Choreo zur Ehren unserer obersten Fan-Frau: der ganze Block in schwarze Kartonpappe gehüllt, ein Zaunbanner mit dem Walli-Konterfei und dem Spruch „Lott Jonn, Walli!“. Es war ein Gänsehaut-Moment der besonderen Art für uns alle.

Respekt und Dank auch den gegnerischen Ultras und allen Fans, die sich dieser Schweigeminute komplett angeschlossen hatten. Nicht selbstverständlich heutzutage. Klasse! Möge Walli es von oben auf Nord-Wolke 16 mit einem Schmunzeln betrachtet haben. Alles andere geriet an diesem Tag auch irgendwie in den Hintergrund, allen voran leider das Spiel mit dem so ernüchternden, aber verdienten Endergebnis. Unser Team war wieder einmal zu brav, zu bieder, zu wenig konsequent und nie zielführend. Wir sind zurzeit ganz einfach nicht in der Spur, und alles erscheint etwas hoffnungslos. Gerade jetzt und trotz allem um so wichtiger: Lassen wir die Mannschaft nicht allein, versuchen wir zu helfen während des Spiels, wann immer es geht! Alles in Sack und Asche zu reden, kann und darf nicht unser Anspruch sein. In guten wie in schlechten Tagen... Heute trudeln nun die nächsten Hiobsbotschaften in Sachen Verletztenliste ein. Das nimmt langsam dramatische Züge an, und es bleibt zu hoffen, dass diese Misere irgendwann einmal ein Ende findet. Der Firmenausflug der medizinischen Abteilung darf jetzt gerne einmal zu Ende gehen. Wir brauchen Euch!

In diesem Sinne: Lott jonn Walli & Kopf hoch Team! Es geht irgendwie immer weiter!

Hier auch noch einmal der Hinweis auf die Veranstaltung zu Ehren von Walli: diesen Freitag, den 16. März 2018 ab 19 Uhr im FanHaus. Bitte seht davon ab, Gestecke, Kränze, Kerzen o.ä. mitzubringen! Es ist Wallis Wunsch, mit ihr vielmehr noch mal richtig auf den Putz zu hauen.